Weihnachtsfeier 2018

Bericht von der Weihnachtsfeier 2018 bei der auch verdiente Mitglieder ausgezeichnet wurden.

 

 

 

 

 

Im Jahresrückblick der Weihnachtsfeier des Trommler-, Pfeifer- und Fanfarencorps Höngen konnte der Vorsitzende Reinhard Lenz auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurückblicken.

Als Höhepunkte erwähnte er den 2. Platz bei der Ausspielung der Selfkant Wanderplakette in Schalbruch, sowie als besonderes Highlight den Auftritt beim Tag der Deutschen Einheit in Berlin, wo das Corps vor mehreren 10000 Zuschauern auf der Ländermeile vor dem Reichstagsgebäude glänzen konnte.

Zufrieden stellte er fest, dass die Mitglieder im vergangenen Jahr gezeigt hätten, dass man gemeinsam etwas bewegen kann, um dann auch die Erfolge zu ernten.

Besonders stolz war der Verein, als Reinhard Lenz im Rahmen der Weihnachtsfeier verdiente Mitglieder ehren konnte. Mehrere Mitglieder konnten auf eine runde Mitgliedschaft zurückblicken und wurden dafür mit Ehrennadeln und Urkunden vom Volksmusikerbund NRW ausgezeichnet.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft erhielt Joris Schlag die bronzene Ehrennadel des Volksmusikerbundes.

Die silberne Nadel des Volksmusikerbundes wurde Karsten Schmitz für 30 Jahre Mitgliedschaft verliehen.

 

Eine ausführliche Laudatio erhielt Claudia Görz in Würdigung der 40-jährigen aktiven Tätigkeit für die Volksmusik. Claudia Görz begann Ihre Karriere 1978 im Akkordeon Orchester Nieuwstadt, in welchem Sie heute noch tätig ist. Als das TPFC Höngen 1990 beschloss, auch weibliche Mitglieder aufzunehmen, war Claudia eine der ersten aktiven Frauen im Verein. Claudia spielt im Verein die Konzertflöte und seit 2016 zusätzlich das Saxophon in der Höngener Fanfarenband. Doch nicht nur beim musikalischen Spiel ist Claudia eine der Aktivsten. Jeder kennt Sie als hervorragende Büttenrednerin, sei es auf der Kappensitzung oder sonstigen Feiern, wo Sie es in gekonnter Manier schafft, dass Publikum zu begeistern. Zudem ist Claudia ein aktives und hilfsbereites Vorstandsmitglied.

Claudia Görz wurde aufgrund Ihrer außerordentlichen Verdienste zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Als Anerkennung erhielt Sie die goldene Ehrennadel des Volksmusikerbundes nebst Urkunde und als weiteres Dankeschön ein kleines Präsent.

 

Besonders stolz war der Verein darauf, Engelbert Schmidtchen und Willi Houben für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft zu ehren.

Engelbert Schmidtchen begann seine musikalische Karriere 1968 im Musikverein Bocket. Als er im Jahre 1983 hier in Höngen heiratete, war es für Ihn keine Frage, kurz nach seinem Umzug in seine neue Heimat, vom Musikverein Bocket in unser Trommlercorps zu wechseln. Da er als Instrument die Fanfare wählte gab es bei der Um­stellung von Trompete auf das neue Blechblasinstrument wenig Probleme. Dieses Instrument spielte er bis 1993, als er aus beruflichen Gründen die Fanfare beiseite legte.

Trotzdem blieb er dem Verein in der Höngener Fanfarenband weiterhin treu, in der er von Anfang an aktiv dabei ist. Hier spielt er bis heute mit viel Elan die erste Trompete.

 

Mit Willi Houben haben wir seit 50 Jahren ein Mitglied im Verein, welches im Jahre 1968 von Leo Spätgens die Flötentöne beigebracht bekommen hat. Die Querflöte spielt Willi bis heute und ist mit seiner ersten Stimme eine tragende Säule. Weiterhin ist er im Karneval sehr engagiert und dort Hauptakteur im Höngener „Drie Geschaar“.

Engelbert Schmidtchen und Willi Houben bekamen vom Vorsitzenden Reinhard Lenz die goldene Ehrennadel des Volksmusikerbundes nebst Urkunde sowie ein kleines Präsent überreicht. Zu Ehrenmitgliedern wurden beide bereits vor zehn Jahren ernannt.

 

Eine besondere Ehre wurde Arno Conen zuteil. Arno Conen ist sehr mit dem Erscheinungsbild des Trommlercorps nach außen verbunden, nicht nur weil er die Konzertflöte spielt, sondern auch weil er 30 Jahre lang unser Geschäftsführer war. Seine Vorstandstätigkeit geht bis ins Jahr 1984 zurück, als er als Beisitzer erstmals in den Vorstand gewählt wurde. Damit hat Arno insgesamt 34 Jahre Vorstandsarbeit geleistet. Für diese Arbeit bedankte sich Reinhard Lenz nochmals ganz besonders, da Arno seine Vorstandstätigkeit auf der letzten Hauptversammlung in jüngere Hände gelegt hat. Als Anerkennung wurde Arno Conen die Landesehrenmedaille des Volksmusikerbundes NRW mit Urkunde verliehen und als Dankeschön ein kleines Präsent überreicht.

 

Anschließend überreichte Reinhard Lenz den Ehefrauen der Jubilare als Anerkennung für die jahrelange Unterstützung ihrer Ehemänner in deren Hobby einen Blumenstrauß.

 

Mit viel Applaus wurden die Jubilare von den Anwesenden bedacht, welche anschließend das weitere Programm mit dem Auftritt des Nikolaus und anderen Highlights verfolgten. So wurde noch bis in die Abendstunden gefeiert und noch auf so manches Ereignis des vergangen Jahres zurückgeblickt.

 

 

Reihenfolge Mitglieder auf Foto von Links nach Rechts

Reinhard Lenz, Claudia Görz, Joris Schlag, Willi Houben, Ilse Kreutzer, Arno Conen, Marlies Conen, Engelbert Schmidtchen, Tobias Conen, Gertrud Schmidtchen.

 

 

 

 


Sie haben keine Rechte Kommentare einzufügen.