Anmelden

Benutzer Anmeldung

Aktive Mitglieder des TPFC koennen sich hier im Benutzerbereich anmelden
Anmeldung speichern
Power by Joomla Templates - BowThemes

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name (*)
Username (*)
Password (*)
Confirm password (*)
Email (*)
Confirm email (*)

"L'Histoire d'une Cathedrale"

von

P.H. Wolters

Dies ist ein Konzertstück für Spielleutekorps mit erweiterter Besetzung und wurde 1991 für den Kompositionswettbewerb im “Limburgse Bond van Tamboerkorpsen” komponiert.
Es beschreibt musikalisch die Geschichte einer Kathedrale.

Das Stück hat 4 Teile:

Teil 1

Man geht durch eine alte Kathedrale, man kann sich der gewaltigen monumentalen Architektur nicht enrziehen, die schon so viele Jahrhunderte die Menschen beeindruckt.

Allmählig hört man gemurmel, viele Stimmen reden durcheinander, sind es die Stimmen der Menschen, die während des Bestehens der Kathedrale in ihr und um ihr gelebt haben.

Kurz meint man einen Männerchor singen zu hören und plötzlich ein Streitgespräch oder ist es das Klagen von Verurteilten.

Teil 2

Nach Streit, Krieg und Revolutionen kehrt Ruhe ein im sakralen Bau und in der Stille hört man wieder Chormusik aus längst vergangenen Zeiten.

Teil 3

Leichte Musik erklingt, die anzeigt, dass neue Zeiten angebrochen sind, in denen helles Licht die Kathedrale durchflutet.

Teil 4

Kriege, Revolutionen, die Inquisition, Für und Wider, Glaubensfragen, Industrieverschutzung alles hat der gewaltige Bau überstanden und strahlt weiterhin Geborgenheit und Ruhe aus.

Immer wieder hört man Melodien aus den Teilen 1 bis 3 die durch die Kathedrale klingen ohne Einfluss auf den majestätischen Bau. Und zum Schluss erklingt nochmals der Männerchor.